Donnerstag, 26. März 2015

Bye Bye Göttingen

Hach ihr lieben....

heute geht es los. Das erste mal dieses Jahr geht es an die Ostsee....

Okkeeeehhhh....
heute und morgen werden wir hauptsächlich den Winterschmutz aus dem Wohnwagen putzen...aber da wir bis Dienstag bleiben werden, haben wir hoffentlich auch noch ein paar schöne Tage.

Ich bin total gespannt, wie Shiva sich auf dem Campingplatz verhalten wird. ob sie zur Ruhe kommt, auch wenn ständig Menschen vorbeilaufen und was sie vom Meer hält.

Ich persönlich freue mich ungemein endlich wieder an meinem Strand zu kommen...
wie immer heißt es durchatmen, ankommen, runterkommen....
Niemals wird ein anderer Ort mich so erden können, wie der Sehlendorfer Strand.

Ich sag jetzt also erstmal ein paar Tage Tschüss.

Liebste Grüße

Nicky

Dienstag, 24. März 2015

Wie ein Fisch im Wasser...

Hey ihr lieben,

seit kurzem gehe ich mit einer Bekannten gemeinsam schwimmen.

Puh... hatte ich Panik davor das Schwimmbad zu betreten....
Ein Badeanzug versteckt ja nunmal nicht gerade die Problemzonen...
Tagelang hab ich mir Gedanken gemacht, ob ich es wirklich wagen soll.
Ob ich, die schon seit frühster Kindheit immer geschwommen ist und gute Leistungen im Wettkampfbereich erbracht hat, mich nach 2 Jahren ins Wasser wagen soll....

Als es dann das erste Mal soweit war, wagte ich mich nur ungern aus der Umkleide und hatte Angst davor im Wasser meinen eigenen Erwartungen nicht zu entsprechen...

Unbegründet...
Die ersten paar Bahnen hab ich zwar noch mit mir gehadert und - wahrscheinlich wegen meines verkrampften schwimmens - sogar Rückenschmerzen im unteren Rücken bekommen... aber nachdem ich mal genau auf meinen Schwimmstil geachtet und ein paar kleine Haltungsfehler korrigiert hatte (jaaaa... das geht sogar im Wasser) war ich voll in meinem Element...

Mittlerweile ist es wieder so, dass ich das schwimmen wieder voll genieße... den Weg zum Becken finde ich noch immer nicht angenehm! Aber sobald ich ins kalte Nass getaucht bin, mein MP3-Player mir Bahn für Bahn gute Laune bereitet fühle ich mich pudelwohl.... oder halt fischwohl :-P ... Wie ein Fisch im Wasser halt...

Vielleicht schaffe ich es durch die regelmäßige Bewegung mich wieder wohler in meinem Körper zu fühlen,

Liebste Grüße

Nicky

Sonntag, 22. März 2015

Zu fett für hohe Schuhe....

Hallo ihr lieben,

mittlerweile solltet ihr mich ein wenig kennen...
Ich bin ein totaler HighHeel-Freak.... jede Farbe, jede Höhe...
Fast jede Gelegenheit. Hohe Schuhe sind für mich eine Selbstverständlichkeit.
Sie strecken das Bein, nehmen optisch je nach Höhe bis zu 5 Kilo und geben einfach dieses kleine, besondere feminine etwas...

Nun habe ich über den Winter wirklich selten hohe Schuhe getragen... Das Wetter war nicht passend... Partys haben wir hauptsächlich Privatpartys gefeiert, bei denen Barfuß auf dem Teppich getanzt wurde und auf einer Hunderunde sind hohe Schuhe irgendwie auch eine unpassende Fußbekleidung...

Letzte Woche war es dann so weit. Mit dem Papa meines Patenkindes wollte ich in eine Bar. Gemütlich was trinken und ne Runde darten. Ich mich also einigermaßen aufgehübscht...
Warum nur einigermaßen???
Naja... weil wirklich aufhübschen irgendwie gar nicht mehr geht... Ich fühl mich nicht wohl in meiner Haut.

Mit Highheels an den Füßen fand ich das Spiegelbild aber doch einigermaßen erträglich und startete in den Abend.
Schon beim Treppe runtergehen war es ein komisches Gefühl... ich schien auf den schmalen Absätzen irgendwie zu schwanken und musste mich am Geländer festhalten... aber nunja... das hab ich ein wenig abgetan und darauf geschoben, dass ich mich erstmal wieder an das laufen in diesen schuhen gewöhnen muss....

Nach einer Stunde Dart konnte ich es dann aber nicht mehr leugnen.
Meine Füße taten so unglaublich weh, als hätte ich eine ganze Nacht durchgefeiert...
Bei jedem Schritt entwich mir ein leises Fluchen und irgendwann stiegen mir die Tränen in die Augen...

Ja...
es wurde mir wieder deutlich vor Augen geführt....
mein aktuelles beschissenes Gewicht...
wahrscheinlich irgendwas zwischen 108 und 110 kg....

Und das ist einfach....

ZU FETT FÜR HOHE SCHUHE!

Wahrscheinlich kann ich noch froh sein, dass der Absatz nicht ganz nachgegeben hat und ich nur Schmerzen hatte...
Welcher Doofi erwartet denn von einem Schuh mit Fast-Pfennigabsatz, dass er so ein Gewicht tragen kann :-(

Und wieder wurde mir bewusst.....
ES MUSS ETWAS PASSIEREN...
und wieder schaffe ich es nichtmal eine halbe Woche ohne einen beschissenen Binge-Anfall...
Es ist wie ein Zwang... nein... es ist ein Zwang... der Zwang mich zu bestrafen, der Zwang mir weh zu tun....

Ich verzweifel noch!
Ich mag nicht mehr vor die Tür...
Mag  mich keinesfalls mit Menschen treffen, die ich lange nicht gesehen habe, mittlerweile aber auch eigentlich nichtmal mehr mit Menschen, die ich regelmäßig sehe...
Ich fühle mich mieserabel, wenn ich vor die Tür gehe. Jeder scheint schlanker als ich und über das was in den Köpfen der anderen beim betrachten der "fetten" vorgeht will ich eigentlich gar nicht nachdenken, male es mir aber trotzdem in den blühensten Farben aus....

Wie bekommt man denn den Klick zurück ?
Das kann doch verdammte Sch*iße nicht so schwer sein...

Liebste Grüße

Nicky

Dienstag, 10. März 2015

Reha-antrag bewilligt

Hey ihr lieben...

heute war er in der Post... der Bewilligungsbescheid zu meiner Reha...

5 Wochen haben sie mir bewilligt.... in der Dr. Becker Burg-Klinik in Stadtlengsfeld.

Die Klinik hört sich gut an....
Hallenbad, Sauna, Solarium...
Gruppen- und Einzeltherapien...
Spezielle Programme zur Behandlung von Essstörungen....
und für das Verwöhnprogramm auch noch Massageangebote 

Ich hab das Gefühl, dass ich  dort wirklich die Chance bekommen könnte mich auf mich zu konzentrieren.

Nun zum Nachteil.......
... Anreisetermin frühstens in der 1. oder 2. Juniwoche.....
Puh.... das ist noch ganz schön lange hin....
Viel Zeit, die ich noch allein gegen die Essstörung kämpfen muss...
aber... das werde ich hoffentlich irgendwie hinkriegen ohne noch fetter zu werden...

War vielleicht schonmal jemand von euch in der Klinik ???

Liebste Grüße

Nicky

Samstag, 7. März 2015

Rippenfellentzündung die Zweite...

Hola guapas....

ich habe echt gedacht sowas müsste ich nie wieder haben....
aber die letzten Tage kündigten sich schon dauerhaft Schmerzen auf meiner linken Seite an....

Gestern gegen späten Nachmittag wurden sie dann so schlimm, dass ich beschloss in Krankenhaus zu fahren....
Nach 5 Stunden war es dann klar... ich habe das Glück schon wieder gepachtet...

RIPPENFELLENTZÜNDUNG...

2009 war ich schonmal von einer gestraft.... 4 Wochen lang bin ich die Schmerzen nicht wieder losgeworden....
wenn sich das jetzt wieder so lange hinzieht muss ich dezent durchdrehen.........

Naja....

von meiner Reha habe ich noch immer nichts gehört...
Eigentlich sollte mitte der letzten Woche das Schreiben bei mir sein.... aber nein.... nichts...
Telefonisch niemand erreichbar, der mir Auskunft geben kann :-(
Ich muss ja wirklich gestehen, dass das Warten mich jetzt nervt,,,

Zwar habe ich auch Angst davor, wie es weiter geht, wenn ich die Reha durch habe.... aber.... ich habe gleichzeitig auch das starke Bedürfnis wieder richtig ins Leben starten zu können... Meinem Job wieder nachzugehen, die Essstörung besser im Griff und die dunklen Tage ein bisschen mehr zur Seite geschoben, als es momentan noch der Fall ist....

Von daher.... Zack zack liebe Rentenkasse.... ich hätte da gern ne Antwort...

Liebste Grüße

Nicky

Sonntag, 1. März 2015

Wenn aus "der einen" eine wichtige wird...

Hey ihr lieben....

kurz bevor ich in die Klinik gekommen bin, habe ich euch in einem Blogpost von "meiner einen" (klick) berichtet ...
Die eigene "Nachfolgerin", nach einer gescheiterten Beziehung...

Meine eine habe ich am 25.8. das erste Mal live getroffen... Nachdem sie lange Zeit meinen Blog gestalkt hat animierte sie meine missliche psychische Lage irgendwann mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich war dem nicht abgeneigt, weil ich grundsätzlich ein Mensch bin, der gerne beide Seiten einer Geschichte kennt und so trafen wir uns...

Meinen ersten Eindruck vermittelte ich euch nach dem Treffen in dem oben verlinkten Post...

Doch was dann aus meiner einen wurde... damit hätte ich nicht gerechnet...

Denn diese Eine, die man doch eigentlich gar nicht mögen will, wurde für mich zu einem wichtigen Menschen.
Einem Menschen zu dem ich eigentlich so gut wie täglich Kontakt habe. Einem Menschen der meine Situation versteht. Einem Menschen der mich voll und ganz in seine Clique aufgenommen hat. Einem Menschen mit dem ich wirklich viel lachen und ehrlich reden kann.

Gemeinsam lachen wir oft Tränen...
Über Nüssis, die im Eis nicht zu finden sind, bremsversuche an roten Ampeln oder Fotos die irgendwie in spiegelnden Ohringen gemacht wurden.
Wir erfinden Monsterbacken namens Hugo und Sepp und fragen diese nach dem gemeinsamen essen, ob sie auch satt geworden sind...

Ja... wir sind gemeinsam bekloppt....
und... wir sind uns an manchen Stellen viel zu ähnlich....

Irgendwie komisch....
schon der zweite Mensch, der in mein Leben tritt, weil wir einen gemeinsamen Exfreund haben...
und schon wieder ein Mensch, den ich nicht mehr missen will...

Danke an die kleine Blogstalkerin, dass du vor einem halben Jahr den Mut gefasst hast mir zu schreiben und DANKE, dass du bist wie du bist!

Irgendeinen Vorteil müssen Exen einfach mit sich bringen :-*

Liebste Grüße

Nicky